In

Studium vorbei - und jetzt?!


Wenige Monate bis zum Ende des Studiums. Ich freue mich darauf, bin aber auch etwas aufgeregt. Wie bekomme ich meine freien Ziele mit einem geregelten Job unter einen Hut? Wo treibt es mich hin? Finde ich einen Job, der zu mir passt? In welche Schiene möchte ich gehen?

Um ehrlich zu sein, habe ich mir schon länger einen Kopf um das Leben nach dem Studium gemacht. Ich bin schon seit vielen Jahren Freiberufler und werde dies auf keinen Fall aufgeben. Langfristig ist es natürlich mein Ziel, auf eigenen Beinen zu stehen und von der eigenen Kunst zu leben. Aber aktuell sehne ich mich ebenso nach etwas Halt und Regelmäßigkeit. Ich hätte gerne eine strukturierte Work-Life-Balance, damit ich mein verschuldendes Studentenleben in Ruhe hinter mir lassen kann. In meinem Praxissemester habe ich gemerkt, dass mir ein geregelter Job sehr gut tut. Ein Halbtagsjob wäre natürlich perfekt. Es würde mich wahnsinnig machen, meine eigenen Projekte zu vernachlässigen - ebenso würde es mich wahnsinnig machen, wenn ich auf meine freien Projekte angewiesen bin. Sicherheit und Kreativität sind mir in der aktuellen Lebensphase von großer Bedeutung. Die halbe Woche feste zu arbeiten und den anderen Teil der Woche eigene Projekte zu pushen, das wäre meine Wunschvorstellung, auf die ich versuche hinzuarbeiten.

Die Frage ist nur, nach was soll ich suchen? Soll ich es als Bildbearbeiter, Fotograf und in der Konzeption probieren - oder doch in die Social Media Schiene gehen? Es sind viele Wege, die man im Studium gegangen ist. Unterschiedliche Interessen, die man stärken und mit genügend Hintergrundwissen ausbauen konnte. Egal wo es mich hinführt, das nächste Jahr wird spannend. Ich bin motiviert und hoffe mein grober Plan geht auf. Natürlich halte ich Euch auf dem Laufenden.
Viele sehen das Ende des Studiums als das Ende der Welt, - sie versinken in ihrem Trott und haben Angst vor Struktur. Für mich wirkt es eher wie ein Anfang vieler neuer Möglichkeiten. Mit ein bisschen Mut und Vertrauen ins eigene Können, bin ich zuversichtlich, das Richtige zu finden.

Related Articles

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen