In blogger camera canon eos7d editorial fotografie mode photography

who taught me how to take pictures


Ich nenne mich selbst mittlerweile Fotograf, weil ich mich selbständig gemacht habe und keinen Grund sehe, der dagegen spricht. Ich liebe Fotografie und ich will in meinem Leben auch keine andere Richtung in Sachen Beruf einschlagen. Von wem habe ich gelernt zu fotografieren? Das habe ich mir selbst beigebracht, aber Modezeitschriften, wie die Vogue, haben mich beeinflusst. Eigentlich hatte ich mir diese Zeitungen immer nur wegen den Shootings gekauft, die ebenso als erste Inspirationen galten. Mittlerweile lasse ich mich von meiner Umwelt inspirieren, von Bildern und Menschen - ich denke ich habe meinen eigenen Stil gefunden. Modefotografie mit sehr natürlichen Zügen, etwas verträumt und teilweise märchenhaft kitschig. Meine Arbeiten könnt Ihr ebenso HIER anschauen. Poste bald mehr über Fotografie. Was würde Euch interessieren? Photoshop Workshops? Portfolio Zusammenstellung? 


By now I call myself ‚photographer‘ because I’m self-employed and there’s no reason why I wouldn’t do it. I love taking photographs and I’m sure that I’m not going to do another job in my life. Who taught me how to take photographs? Well, I did that all by myself, so I was my own photography teacher, but fashion magazines like ‘Vogue’ influenced my profession, too. Actually, I bought these magazines because of the shootings, which were a great inspiration and support for me. At the moment, it’s my surroundings but also people and pictures, which inspire me – nevertheless, do I think I’ve already got my own style. Fashion Photography with natural features, a bit dreamy and partly kitschy and fantastic. My works are available HERE as well. More posts about photography are coming soon.




Related Articles

2 Kommentare:

  1. Ich finde es immer spannend, wenn Menschen, die von Fotografie Ahnung haben, über diese Kunst schreiben. Also nur zu: ob Tutorials, Grundlagen oder oder oder...

    AntwortenLöschen